Qualifikation zum Kontinenztrainer für Kinder und Jugendliche

Die Qualifikation zum Kontinenztrainer wird aus 3 Blöcken bestehen, analog zu vergleichbaren Trainerausbildungen (z.B. Asthmatrainer)

Hospitation
Theorieseminar
Supervision 

Nach Absolvierung des Theorieseminars und der Hospitation kann ein vorläufiges Trainerzertifikat für die Dauer von 3 Jahren beim Vorstand der KgKS beantragt werden.

Das nach vollständiger Teilnahme an allen Ausbildungsblöcken ausgestellte Kontinenztrainer-Zertifikat ist grundsätzlich dauerhaft gültig, der Verein erwartet aber eine fortlaufende Qualitätssicherung des Kontinenztrainers.  

1. Hospitation

Die Hospitation erfolgt bei einer Kontinenzschulung an einer zertifizierten Schulungseinrichtung mit 14 Unterrichtseinheiten und muss Anteile der Kinder- und Elternschulung umfassen. Informationen zu den aktuellen "Zertifizierte Hospitationszentren der KgKS e.V. finden sie hier.

2. Theorie-Seminar

Am Standort Essen findet eine zwei geteilte Ausbildung statt. Hier finden sie Informationen zur differenzierten Ausbildung: Basistrainer KomPaS
Kontinenztrainer Krankheitsspezifischer Teil KgKS ( →Bildungsakademie).
Am Standort Bremen findet das Theorieseminar im Rahmen der Weiterbildung zum/zur Urotherapeutin statt ( →Weiterbildung Urotherapeutin).

Zielsetzung des Seminars:
Das Fachpersonal, das sich beruflich mit dem Themengebiet befasst, kann nach der Fortbildung

  • für den Patienten wichtige medizinische Inhalte vermitteln,
  • die Selbstwahrnehmung des Patienten schulen,
  • das Verhalten des Patienten bezüglich der Kontinenz schulen,
  • psychologische Aspekte berücksichtigen und das Selbstwertgefühl der betroffenen Kinder und Jugendlichen fördern,
  • den Eltern helfen, den Kindern einen passenden Rahmen zu bieten, sich eigenständig und motiviert um die Verbesserung der Blasenkontrolle zu kümmern. 

3.Supervision

Die praktische Durchführung einer kompletten, berufsspezifischen Schulungseinheit seitens des Supervisanden ist abschließender Baustein der Ausbildung zum Kontinenztrainer.

Nähere Erläuterungen zur Supervision

Supervisoren der KGKS

Die Supervision sollte in einem Zeitraum von 3 Jahren nach Teilnahme an den Theorieblöcken durchgeführt werden. In diesem Zeitraum ist die regelmäßige Betreuung von Kindern mit Harninkontinenz erforderlich und muss nachgewiesen werden. Sollte die Supervision nicht in einem Zeitraum von 3 Jahren nach Teilnahme der Theorieblöcke absolviert sein, ist eine erneute Hospitation von 10 UE in einem Hospitationszentrum erforderlich.